Nvidia zieht mit Mobilfunkchips nach

Mittwoch, 25. Februar 2004 17:05

NVIDIA Corp. (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>; WKN: 918422<NVD.FSE>): Der Grafikchipentwickler Nvidia hat drei neue Mobilfunkchips angekündigt. Das Angebot umfasst den Prozessorkern AR10 für 3D-Anwendungen und die GoForce 3000 und 4000 Medienprozessoren.

Der AR10 sei in der Lage, interaktive Grafiken in photorealistischer Qualität auf einem Handy-Bildschirm darzustellen. Der stromsparende Prozessorkern umfasst Funktionen wie 3D-Shading und unterstützt die Industriestandards OpenGL und Direct3D. Zur Energieverwaltung werde erstmalig die Lösung nPower eingesetzt, die zehnmal besser arbeite als vergleichbare Software. Nvidia kündigte ferner an, dass für den Prozessorkern bereits erste Inhalte entwickelt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...