nVidia stellt neue Grafik-Chipsätze vor

Donnerstag, 22. September 2005 09:48

SANTA CLARA - Der führende Grafikchip-Hersteller nVidia (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>, WKN: 918422<NVD.FSE>) hat mit dem GeForce 6100 und dem nForce 400 seine neueste Chipsatzgeneration vorgestellt, mit welcher das Unternehmen seine Mitbewerber weiter distanzieren will. Entwickelt für AMD 64-basierte Computer-Plattformen, sollen die beiden Baureihen im Oktober für Systemhersteller weltweit verfügbar sein. Erste Produkte auf Basis der neuen nVidia-Chips werden von Motherboard-Herstellern Albatron und Biostar Microtech International erwartet.

In Verbindung mit dem DirectX 9.0 Shader Model 3.0 und der PureVideo-Technologie soll der GeForce 6100 und 6150 IPU besonders für Multimedia-Anwendungen geeignet sein und vor allem den Massenmarkt ansprechen, so nVidia.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...