Nvidia muss liefern

Freitag, 13. September 2002 17:01

Der amerikanische Hersteller von Grafikchips Nvidia (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>; WKN: 918422<NVD.FSE>) muss Microsoft trotz eines laufenden Schiedsverfahrens mit Grafikchips für die Spielkonsole Xbox beliefern.

Dies urteilte ein Schiedsgericht. Nvidia musste die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission über die neue Entwicklung in einer Pflichtmitteilung informieren. Microsoft und Nvidia werfen einander vor, Verträge verletzt zu haben. Bis ein endgültiges Urteil gefällt wird könnten unter Umständen noch sechs Monate vergehen. Nvidia muss bis zur Urteilsverkündung „Chipsets in angemessener Menge“ liefern, jedoch wurde keine Mindest- oder Höchstmenge für eine bestimmte Periode veranschlagt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...