NVidia: Abschreibungen belasten Ergebnis

Freitag, 8. November 2002 08:57

Der US-Grafikchipspezialist nVidia (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>, WKN: 918422<NVD.FSE>) kann zwar für das vergangene dritte Quartal einen Umsatzzuwachs von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr melden, mußte aber einen Nettoverlust von 48,6 Mio. Dollar oder 32 Cent je Aktie hinnehmen, nachdem die Gesellschaft Abschreibungen auf wertlose Aktienoptionen in Höhe von 61,8 Mio. Dollar vornehmen mußte. Im Einzelnen kletterte der Umsatz auf 430,3 Mio. US-Dollar, nach 365 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Ausgeschlossen dieser, bereits im Vorfeld angekündigter Maßnahme, konnte nVidia einen operativen Gewinn von neun Cent je Anteil, nach 24 Cent je Anteil im Vorjahr einfahren. Mit den vorgelegten Zahlen konnte der ATI-Konkurrent gleichzeitig die Erwartungen der Analysten übertreffen, welche zuvor mit einem Plus von acht Cent je Aktie kalkuliert hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...