NTT´s iMode-Service ab September in Europa?

Donnerstag, 18. Januar 2001 12:04

Bereits im September plant der japansiche Mobilfunkgigant NTT DoCoMo (WKN: 916541) seinen in Asien bereits sehr erfolgreichen iMode Service in Europa einzuführen. Dies geht aus einem Bericht der japanischen Tageszeitung Nihon Keizai vom Donnerstag hervor. Die Einführung des iMode-Dienstes in den US-Markt wird voraussichtlich erst im Jahr 2002 erfolgen.

NTT DoCoMo hat sich im vergangenen Jahr zu jeweils 15% an dem niederländischen Unternehmen KPN Mobile NV und dem US-Unternehmen AT&T Wireless beteiligt. Zusammen mit den Partnerunternehmen wird NTT-DoCoMo den iMode Service in den Ländern einführen. Zusammen mit NTT DoCoMo arbeitet KNP Mobile bereits an einer technischen Plattform für den Dienst.

Bereits im September unterzeichneten beide Unternehmen eine Absichtserklärung die die Gründung eines Joint Ventures zur Einführung von iMode in Europa vorsieht.

Laut dem Zeitungsartikel sind angeblich zunächst i-Mode Services in Niederländisch, Deutsch und Englisch geplant. Durch den iMode service erhoffen sich auch die asiatischen Mobilfunkgeräteherstellern einen Zugang zu neuen Märkten. In Japan sind die Hersteller Matsushita, NEC und Mitsubishi Electric marktführend bei den iMode Handys.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...