NTT: Investitionen drücken Gewinn

Freitag, 3. Februar 2006 11:30

TOKIO - Nippon Telegraph & Telephone Corp. (WKN: 916541<MCN.FSE>) musste im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinnrückgang hinnehmen. Wie die größte Telefongesellschaft der Welt heute mitteilte, waren Investitionen im Mobilfunksegment für diese Entwicklung verantwortlich.

Demnach stieg der Umsatz leicht um 0,9 Prozent auf 2,68 Billionen Yen. Der Gewinn ging jedoch um 58 Prozent auf 147,1 Mrd. Yen (1,2 Mrd. US-Dollar) zurück. Vor allem die Mobilfunk-Tochtergesellschaft NTT DoCoMo drückte letzten Wert. Zwar steuert der japanische Mobilfunk-Marktführer 70 Prozent zum Gewinn bei, doch zur Neukundengewinnung wurde massiv investiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...