NTT DoCoMo: Trotz Ergebnisrückgang höhere Prognose fürs Gesamtjahr

Freitag, 29. Oktober 2004 09:06

NTT DoCoMo Inc. (WKN: 916541<MCN.ETR>): Der weltweit größte Mobilfunkoperator NTT DoCoMo hat heute einen Rückgang beim Nettogewinn im letzten halben Jahr gemeldet. Seine Gewinnprognose für das gesamte Geschäftsjahr hob das Unternehmen allerdings an.

Der Nettogewinn lag in den sechs Monaten von April bis September 2004 bei 335.2 Milliarden Yen. Das ist verglichen mit dem gleichen Vorjahreszeitraum, als noch 356.4 Mrd. Yen erwirtschaftet wurden, ein Rückgang um 5.9 Prozent. Der Umsatz schrumpfte um 3.3 Prozent auf 2.45 Billionen Yen. Das japanische Unternehmen begründete diese Rückgänge damit, dass man in der letzten Zeit sehr stark in die Aufnahme neuer Kunden im Segment der High-Speed Internetzugänge investiert habe. So hat DoCoMo Händlern 10.000 Yen für die Akquirierung jedes neuen Kunden angeboten. Weiterhin sind die Kosten für Marketing allein deshalb gestiegen, weil das Unternehmen sich verstärkt gegen den Konkurrenten KDDI behaupten musste.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...