NTT Docomo soll mehr KPN kaufen

Freitag, 15. November 2002 17:30

KPN NV (Amsterdam: KPN<KPN.ASX>; WKN: 890963<KPN.FSE>): Der niederländische TK-Konzern hat den japanischen Mobilfunkriesen NTT Docomo darum ersucht, mehr Anteile an der Mobilfunktochter KPN Mobile zu kaufen. NTT Docomo gab dies am Freitag in einer Meldung bekannt.

KPN hatte am Freitag die Zahlen für das dritte Quartal präsentiert und dabei den ersten Gewinn seit zwei Jahren gemeldet. Der Konzern gab ferner bekannt, dass Aktionärsdarlehen in Höhe von rund 14 Mio. Euro in Anteile an der Mobilfunktochter KPN Mobile gewandelt werden. NTT Docomo hatte sich bereits vor zwei Jahren zu fünfzehn Prozent an KPN Mobile beteiligt. Docomos Anteil wird durch die Umwandlung verwässert werden. NTT Docomo wird eigenen Angaben zufolge im Dezember mitteilen, ob erneut in KPN Mobile investiert werden soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...