NTT DoCoMo präsentiert neue 3G-Geräte, neuen Dienst

Dienstag, 17. Juni 2003 10:53

NTT DoCoMo Inc. (WKN: 916541<MCN.FSE>): Der japanische Mobilfunknetzbetreiber NTT DoCoMo hat zwei neue 3G-Endgeräte angekündigt, mit denen die Nachfrage für die 3G-Dienste angeheizt werden soll. Auch eine neue PC-Karte für Videokonferenzen wurden vorgestellt.

Die neuen Endgeräte werden von Fujitsu und NEC hergestellt und eine Akkulaufzeit von 200 bis 240 Stunden aufweisen. Bisher mussten DoCoMos 3G-Kunden ihre Handys spätestens nach 180 Stunden Stand-By Zeit wieder aufladen. Beide Geräte verfügen über eine eingebaute Kamera und unterstützen Videokonferenzen. Der Preis für die neuen Geräte wird ungefähr bei 30,000 Yen liegen. In Japan benutzen rund eine halbe Mio. Kunden den 3G-Dienst von NTT DoCoMo.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...