NTT DoCoMo korrigiert Ausblick

Montag, 28. Februar 2005 13:16

TOKIO - NTT DoCoMo (WKN: 916541<MCN.FSE>) musste den prognostizierten Nettogewinn für dieses Fiskaljahr von 758 Mrd. Yen auf 722 Mrd Yen (6,9 Mrd. US-Dollar) korrigieren. Grund dafür ist der unter Druck geratene PHS-Markt (Personal Handyphone System). Dies wird besonders hervorgerufen durch Preiswettbewerb im Mobilfunkmarkt und durch schnellere und bessere 3G-Mobiltelefone.

Das Unternehmen wird ab dem 30. April 2005 keine neuen Kunden im PHS-Bereich aufnehmen, und zieht in Erwägung sich gänzlich von diesen Markt zurückzuziehen. (grh/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...