NTT DoCoMo erlaubt mmO2 Vertrieb von i-mode

Dienstag, 30. November 2004 09:32

NTT DoCoMo (WKN: 916541<MCN.FSE>): Japans führender Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo hat mit dem britischen Branchennachbarn mmO2 vereinbart, der es letzterem erlaubt, die Mobilfunk-Internettechnologie i-mode von DoCoMo in mehreren europäischen Ländern anzubieten.

Der Vertrag gilt für alle mmO2-Kunden in Deutschland England und Irland. Das sind insgesamt etwa 22 Millionen Nutzer. Mit i-mode können die Kunden via Handy auf das Internet zugreifen und z.B. e-mails schreiben, Klingeltöne herunterladen, nach Geschäften suchen und Nachrichten lesen. Die Technologie ist heute schon in Frankreich, Griechenland und Italien im Einsatz. In England und Irland soll sie ab Ende 2005 verfügbar sein, während ihr Start in Deutschland für Anfang 2006 vorgesehen ist.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...