NTT DoCoMo: Emission soll Aktien schwächen

Donnerstag, 28. Dezember 2000 10:48

NTT DoCoMo Inc. (Tokio, TSE: 9437, WKN: 916541): Am Donnerstag gaben die Aktien des japanischen Mobilfunkriesen NTT DoCoMo um mehr als 8% nach. Am heutigen Handelstag wurde bekannt, das das Unternehmen die Emission von neuen Aktien plant, um den Wert aller Unternehmensaktien zu mindern. Als Folge der Berichte fiel die Aktie um 170.000 YEN auf 1,96 Mio. YEN. Bei Handelsschluss notierte die DoCoMo Aktie bei 2,01 Mio. YEN, ein Minus zum Eröffnungskurs von 5,6%.

Laut Naohiko Sasak, Fondmanager bei dem Finanzhaus Kokusai Asset Management Co. welches ein Fond mit einem Finanzvolumen von 3,4 Mrd. USD in japanischen Aktien betreut, könnte auch ein Rechtsstreit in Amerika die Kurse von NTT DoCoMo senken. Laut der britischen Zeitung Times sollen die Mobilfunkunternehmen Vodafone Group Plc., das größte Mobilfunkunternehmen der Welt, Verizon Wireless und andere Unternehmen wegen der angeblichen Verursachung von Krebs durch die Nutzung von Mobiltelefonen verklagt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...