NTT: Beteiligungsverringerung an DoCoMo

Mittwoch, 9. Mai 2001 09:28

NTT Corp. (Tokio: 9432, NYSE: NTT<NTT.NYS>, WKN: 873029<NTT.FSE>): Die Aktien von NTT sind am Mittwoch um über 6 Prozent gefallen. Als Grund gilt die Anfrage der japanischen Regierung, dass NTT die Anteile an den Tochterunternehmen NTT DoCoMo und NTT Communications senken solle. Die Regierung verfolgt mit dieser Maßnahme die Forcierung des Wettbewerbs auf dem Telekommunikationsmarkt.

NTT's Unternehmenssprecher Takahashi sagte dazu, dass eine Reduzierung der Anteile unvorstellbar aus Sicht der Aktionäre sei. Bisher hält das Unternehmen an NTT DoCoMo 64 Prozent, während NTT Communications eine 100 Prozent Tochtergesellschaft ist. Wie ein Analyst von Mizuho Investors Securities Co., der NTT bislang als outperform eingestuft hat, mitteilte, erzielt NTT die meisten seiner Gewinne durch die Anteile an DoCoMo.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...