NTT-Beteiligung will mit Hilfe eine Anleihe Schulden abbauen

Mittwoch, 3. Dezember 2003 07:21

Nippon Telegraph and Telephone Corp (WKN: 873029): Die Telefongesellschaft Sri Lanka Telecom (SLT), an der der japanische TK-Konzern Nippon Telegraph and Telephone (NTT) einen 35 Prozent-Anteil hält, plant die Ausgabe eine Anleihe, um verschiedene Projekte zu finanzieren und seine Schulden abzubauen.

Nach sorgfältiger Abwägung habe man sich zu dem Schritt entschieden auf diesem Wege umgerechnet 75 bis 100 Millionen US-Dollar in das Unternehmen fließen zu lassen, so der General Manager von SLT. Zur Begründung führte er an, dass es günstiger sei, eine Anleihe auszugeben, als weiterhin die Schulden zu finanzieren, die derzeit etwa 200 Millionen Dollar betragen. Weiterhin will man das Geld dazu nutzen, um eine Zwei-Drittel Beteiligung an dem Mobilfunkanbieter Lanka Bell zu erhalten und ein GSM-Netzwerk für die hauseigene Mobilfunksparte aufzubauen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...