Novell in der Verlustzone

Montag, 3. März 2003 15:05

Der US-Software- und Netzwerkspezialist Novell (Nasdaq: NOVL<NOVL.NAS>, WKN: 873019<NVL.FSE>) muss für das vergangene erste Fiskalquartal einen Nettoverlust von 11,9 Mio. US-Dollar oder drei US-Cent je Aktie melden. Ausgenommen einmaliger Abschreibungen in Verbindung mit zwei Start-Up-Investments betrug das operative Minus eine Mio. US-Dollar. Die Umsatzerlöse schwanden um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 259,9 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 277,9 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Insbesondere das Geschäft in Nordamerika entwickelte sich weiterhin schwach, heißt es bei Novell.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...