Nortel: Rechtfertigung der CEO-Rede

Freitag, 29. Juni 2001 10:11

Nortel Networks (NYSE: NT <NT.NYS> , WKN: 929925 <NNT.FSE> ): Als CEO von Nortel musste John Roth vor ungefähr zwei Wochen den Anlegern mitteilen, dass sein Unternehmen im abgelaufenen Quartal das schlechteste Ergebnis seit der Firmengründung zu verzeichnen hat. Ingesamt hat Nortel einen Verlust in Höhe von 19 Mrd. Dollar erreicht. Jetzt versucht sich der CEO des Unternehmens zu den schlechten Zahlen zu äußern. Sein Unternehmen, das drei Viertel des gesamten Internetaufkommens in den Vereinigten Staaten über seine Netzwerke übermittelt, meldete lapidar: Das Übertragungsvolumen ist zum erstenmal in der Geschichte gesunken.

Damit versucht Roth genau das zu tun was jeder, für die Unternehmensperformance zuständiger Geschäftsführer, tun würde. Er macht die Industrie für die schlechte Entwicklung der Geschäftszahlen verantwortlich. Mit seiner Aussage erschütterte Roth jedoch die gesamte Internetgemeinde. Über Jahre zählten die Internettrafficzuwachsraten zu den höchsten in der Wirtschaft. Joe Nacchio, CEO von Qwest meldete daraufhin einen Zuwachs des Transfervolumens bei seinem Unternehmen in der gleichen Zeitperiode um 46 Prozent. Er bezeichnet die Aussage von Roth als im höchsten Maße irreführend.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...