Nokias neue Smartphones kommen später

Montag, 3. April 2006 00:00

HELSINKI - Der weltweit größte Handy-Hersteller Nokia (NYSE: NOK, WKN: 870737<NOA3.FSE>) hat sechs seiner neuen Smartphone-Modelle nicht mehr wie geplant im ersten Quartal 2006 zur Auslieferung bringen können. Aufgrund der Aussortierung von Softwareproblemen sei die Auslieferung der Geräte auf das zweite Quartal verschoben worden.

Betroffen von der Verzögerung seien drei Modelle der neuen Multimedia N-Serie und drei Geräte der E-Serie, welche für Geschäftskunden konzipiert sind. So wird Nokias Musik-Handy N91 in dieser Woche zur Auslieferung kommen, so Nokia-Sprecher Kari Tuutti. Die beiden Modellreihen N71 und N80 sollen hingegen in den kommenden zwei Wochen ausgeliefert werden, heißt es.

Ursprünglich sollte das N91-Modell bereits vor dem lukrativen Weihnachtsgeschäft im Handel sein, doch Softwareprobleme warfen das Unternehmen in seinen Planungen zurück. So wurde die Auslieferung des N91 für das erste Quartal 2006 angekündigt. Das N91 kommt mit einer vier Gigabyte großen Festplatte, auf der 3.000 Musiksongs gespeichert werden können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...