Nokias China-Geschäft brummt

Freitag, 9. Februar 2007 00:00

SHANGHAI - Die finnische Nokia Oyj (WKN: 870737<NOA3.FSE>) erfreut sich glänzender Geschäfte in Großchina (inklusive Hong Kong und Taiwan). Der Umsatz stieg in der Region in 2006 um 39 Prozent auf 5,3 Mrd. Euro, berichten China Daily und die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua übereinstimmend.

Vor allem die Steigerung der Exporte um 67 Prozent auf 4,8 Mrd. Euro und der gestiegene Absatz in ländliche Gebieten haben das Wachstum der Finnen im Land der Mitte begünstigt. „Nokias Marktanteil liegt in China nun über 35 Prozent“, wurde Colin Giles, bei Nokia Senior Vice President der Customer and Market Operations für die Region, zitiert. Dies entspricht einer Steigerung von fünf Prozent, wobei das Absatzplus von 57 Prozent auf 51 Millionen Mobiltelefone seinen Beitrag geleistet hat.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...