Nokia will China-Geschäft stärken

Dienstag, 29. Mai 2007 00:00

HELSINKI - Nokia Corp. (WKN: 870737<NOA3.FSE>) greift auch im chinesischen Mobilfunkmarkt an. Wie ein Sprecher des Unternehmens bestätigte, werde man Mobiltelefone für Chinas neue TD-SCDMA Mobiltechnologie ausliefern. Geplanter Startzeitpunkt sei die erste Hälfte des nächsten Jahres.

Erste Tests des TD-SDCDMA Netzes seien bereits erfolgreich verlaufen. Die Testphase wurde auf zehn Städte anstelle der bisherigen fünf ausgeweitet. Thomas Jonsson, Nokias Pressesprecher in China, verwies damit auf das dortige Marktpotenzial. Die TD-SCDMA Technologie ermöglicht schnellere Internet- und Multimedia-Services. In welcher Form und mit welchen Geräten Nokia den Markt bedienen wolle, ist derzeit noch unklar. Marktbeobachter schätzen das chinesische Marktvolumen für Netzwerkkomponenten auf zehn Mrd. US-Dollar. Nichtsdestotrotz wartet die Industrie auf eine Ausgabe von 3G-Lizenzen in China. Glaubt man Insiderinformationen, könne sich dies noch bis 2008 hinauszögern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...