Nokia verkauft Anteile an der schweizer Nextrom Holding

Montag, 3. Januar 2005 11:09

Nokia Corporation (WKN: 870737<NOA3.FSE>): Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia veräußert seine Mehrheitsanteile an dem schweizer Glasfaserunternehmen Nextrom Holding. In einer am 31. Dezember unterschriebenen Vereinbarung wurde nach Unternehmensangaben die Übernahme der Aktien durch die österreichische Knill Gruppe geregelt.

Wie Nokia heute bekannt gab, übernimmt die Knill Gruppe die im Besitz der Finnen befindlichen 3,2 Millionen Aktien sowie ein nachrangiges Darlehen im Wert von 7,95 Millionen Schweizer Franken. Die Transaktion soll im Laufe des ersten Quartals 2005 abgeschlossen werden, benötigt jedoch noch die Zustimmung des Verwaltungsrates der Nextrom Holding SA. Die übernommenen Anteile entsprechen 80 Prozent des im Umlauf befindlichen Aktienkapitals. Nokia trennt sich von seiner Beteiligung, da der Bereich Glasfasertechnik nicht zum Kerngeschäft des Mobilfunkunternehmens gehört.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...