Nokia und Siemens mit neuem Joint Venture

Montag, 19. Juni 2006 00:00

MÜNCHEN/HELSINKI – Nokia (WKN: 870737<NOA3.FSE>) und Siemens (WKN: 723610<SIE.FSE>) haben heute bekannt gegeben, die Netzwerk-Sparte von Nokia und das Geschäft mit Netzbetreibern von Siemens zusammenzulegen. Es soll in einem 50:50 Joint Venture ein neues, rechtlich eigenständiges Unternehmen unter dem Firmennamen Nokia Siemens Networks entstehen. Geplant ist es, eine international führende Rolle in der Telekommunikationsbranche einzunehmen und sich stark in den Bereichen Infrastruktur und Dienstleistungen für Fest- und Mobilfunknetze zu positionieren.

Es ist zudem geplant, dass Nokia Siemens Networks eine international führende Rolle in den Bereichen Forschung und Entwicklung spielen wird. Damit sollen innovative und Kosten sparende Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden. Schon heute sind Nokia und Siemens separat voneinander sowohl in den Industrieländern als auch in aufstrebenden Märkten vertreten. Durch Zusammenlegen der Aktivitäten und der Kunden soll nach eigenen Angaben eine der größten und erfahrensten Service-Organisationen der Branche entstehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...