Nokia Siemens Networks greift nach Motorola-Einheit

Mittwoch, 14. Juli 2010 10:04
Motorola Mobility

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der US-Mobiltelefonhersteller Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) steht offenbar vor dem Verkauf seines Telekomausrüstungsgeschäfts. Wie das Wall Street Journal berichtet, soll sich Nokia Siemens Networks (NSN) derzeit in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Motorola über einen möglichen Kauf befinden.

Laut Angaben des US-Wirtschaftsblatts könnte sich ein möglicher Deal zwischen beiden Unternehmen auf 1,1 bis 1,3 Mrd. Dollar summieren. Eine Einigung sei schon in wenigen Wochen möglich, heißt es. NSN ist ein Joint Venture zwischen dem finnischen Mobilfunkkonzern Nokia und der deutschen Siemens AG.

Motorola will sich neu aufstellen und sich dabei in zwei Unternehmen aufspalten. Künftig sollen das Geschäft mit Netzwerkausrüstung und das Handy-Geschäft als separate Einheiten agieren. Dabei ließ Motorola immer wieder durchblicken, dass Offerten für das Netzwerkgeschäft willkommen sind.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...