Nokia: Neuer CEO - Lieferengpass in China?

Montag, 1. August 2005 14:31

BEJING - Nach Angaben des Mirror kann der weltweit führende Handy-Hersteller Nokia (NYSE: NOK<NOK.NYS>, WKN: 870737<NOA3.FSE>) derzeit nicht die hohe Nachfrage nach seinem high-end Modell 8800 in China befriedigen. Daher werde das Modell derzeit in der chinesischen Hauptstadt Beijing für rund 12.000 Yuan verkauft, womit der Preis deutlich höher als die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (9.000 Yuan) liegt.

Nach Angaben von mehreren chinesischen Händlern gibt es einen Lieferengpass bezüglich des Modells Nokia 8800, so dass Kunden drei bis fünf Tage nach Bestelleingang auf die Lieferung des Geräts warten müssten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...