Nokia mit Forschungszentrum in China

Freitag, 23. November 2001 10:12

Nokia Corp. (NYSE: NOK<NOK.NYS>; WKN: 870737<NOA3.ETR>): Nokia, der weltweit führende Hersteller von Mobiltelefonen, hat am Donnerstag eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der die Errichtung eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Hangzhou, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Zhejiang, vereinbart wird.

In dem neuen Forschungszentrum werden in den nächsten drei bis vier Jahren bis zu 500 Menschen an der Softwareentwicklung sowie an dem Aufbau weiterer Technologien für den Mobilfunk der dritten Generation arbeiten. Der Betrieb wird Anfang des Jahres 2002 aufgenommen, ab 2003 sollen dann Kooperationen mit chinesischen Mobilfunkunternehmen folgen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...