Nokia mit 160 Mio. USD Auftrag aus China

Montag, 22. Januar 2001 10:37

Nokia (NYSE: NOK, WKN 870737): Der finnische Mobilfunkausrüster und Handyhersteller Nokia hat einen Auftrag zum Ausbau von GSM 900 und GSM 1800 Mobilfunknetzwerken im Umfang von rund 160 Mio. USD von Yunnan Mobile Communications Company (MCC), einem Mobilfunknetzbetreiber in China, erhalten. Dieser Auftrag ist bereits der siebste seiner Art seit dem Beginn der Kooperation im Jahr 1996.

Im Rahmen der Kooperation wird Nokia seine hochleistungsfähigen Switching-Ausrüstung und Controller für Mobilfunk-Basisstationen an Yunnan MCC liefern, die die Kapazität und die Qualität der Services für die 1,94 Millionen Nutzer in der südchinesischen Provinz Yunnan verbessern will. Weiterhin wird das Netzwerk in Richtung mobiler Internetservices ausgeweitet: Nokia wird seine UltraSite-Basisstation installieren, die GSM, High Speed Data-Kommunikation, GPRS, EDGE und WCDMA für Mobilfunktechnologien der Dritten Generation (UMTS) unterstützt. Zudem wird Nokia Beratungsleistungen rund um den Mobilfunkservice leisten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...