Nokia: iPhone „ganz interessant“

Donnerstag, 11. Januar 2007 00:00

ESPOO - Das iPhone als Apples neuester Coup sorgte in den letzten Tagen für Schlagzeilen. In Finnland bei Branchenprimus Nokia Oyj (WKN: 870737<NOA3.FSE>) gibt man sich angesichts der Innovation aus den USA gelassen. Es handele sich jedoch um ein „ganz interessantes“ Produkt, sagte Nokias Multimedia-Chef Anssi Vanjoki der finnischen Wirtschaftszeitung Taloussanomat.

Das iPhone sei „ein recht interessantes Produkt, aber ihm fehlen einige essentielle Funktionalitäten wie 3G-Kompatibilität, die schnelle Datenübertragung erlauben würde“, sagte der Manager. Auch das vorgegebene Absatzziel von zehn Millionen Exemplaren in 2008 lässt den Executive Vice President und General Manager des Bereiches Multimedia kalt: „Das Ziel ist nicht auf einem sehr hohen Niveau.“ Außerdem wäre der weltweite Marktanteil des iPhones damit unter einem Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...