Nokia hat Anteil an Redback verringert

Mittwoch, 20. August 2003 15:41

Nokia (NYSE: NOK<NOK.NYS>, WKN: 870737<NOA3.ETR>): Der finnische Hersteller von Mobilfunkgeräten Nokia hat sich von fast 8 Mio. Aktien des Netzwerkgeräteherstellers Redback Networks (NASDAQ: RBAK<RBAK.NAS>, WKN: 922459<RNT.FSE>) getrennt. Damit hat sich die Beteiligung des weltweit größten Handyherstellers an dem US-amerikanischen Unternehmen auf 3,4 Prozent verringert.

In einer Meldung der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC gab Nokia bekannt, dass man 7,6 Mio. Redback Aktien zwischen dem 18. und 19 August zu je einem Kurs zwischen 30 und 32 Cents verkauft hat. Nokia hält nach dieser Transaktion noch 6,1 Mio. Aktien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...