Nokia erhält Auftrag von J-Phone

Montag, 6. August 2001 10:40

Nokia Corp. (Helsinki: NOK, WKN: 870737<NOA3.ETR>): Nokia, der finnische Hersteller von Mobilfunkgeräten, hat mit der japanischen J-Phone Group einen Vertrag über den Aufbau eines WCDMA Netzwerkes der dritten Generation abgeschlossen. Der Vertrag sieht vor, dass auch mobile Paketvermittlungssysteme und der Zugang zu Radionetzwerken mitgeliefert werden. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Wie Nokia mitteilte, wird man durch den Kooperationsvertrag mit J-Phone zu einem Hauptlieferanten für den japanischen Markt für Mobilfunk der dritten Generation. Neben dem Vertrag über die Lieferung von Infrastruktur konnte Nokia auch einen Vertrag über Dienstleistungen zur Integration und Optimierung abschließen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...