Nokia dementiert Verzögerungen für UMTS-Netz

Montag, 18. März 2002 12:00

Nokia OVJ ( Helsinki: NOK1V<NOK1V.HSE>, NYSE: NOK<NOK.NYS>, WKN: 870737<NOA3.ETR> ): Der führende Hersteller von Mobiltelefonen und Netzwerkausrüster Nokia hat heute mitgeteilt, dass die Komponenten für die erste Ausbaustufe des UMTS-Netzes in Großbritannien termingerecht ausgeliefert werden. Wie Nokia-Pressechef Arja Suominen sagte, habe man mit der Auslieferung bereits im letzten Herbst begonnen und werde auch weiterhin nach dem Zeitplan fortfahren.

Grund für die Mitteilung des finnischen Unternehmens war ein Zeitungsbericht, dass Hutchison Whampoa aufgrund Verzögerungen bei Nokia den Auftrag für die Komponenten nun an ein Konsortium von Nec Corp., Tokio, und der Siemens AG vergeben habe. Von einem Hutchison-Sprecher war bisher nur zu vernehmen, dass der langfristige Wert des Vertrages von Nokia der gleiche bleibe. Ansonsten lehnte er aber jeden weiteren Kommentar ab.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...