Nokia: Aufträge aus China und Osteuropa

Dienstag, 5. September 2006 00:00

ESPOO - Die Nokia Corp. (WKN: 870737<NOA3.FSE>) konnte weitere Aufträge gewinnen. Diesmal will Yunnan MCC aus China sowie das bulgarische Unternehmen Vivatel die Dienste des finnischen Ausrüsters in Anspruch nehmen.

Wieder geht es beim Auftrag aus dem Reich der Mitte um eine Netzaufrüstung. Yunnan MCC möchte das eigene GSM-Netz erweitern und will dabei das Softswitch-System von Nokia verwenden. Nokia liefert dabei Technik zum Aufbau eines neuen Kernnetzes, die Aufrüstung soll in Yunnan, einer Provinz im südlichen China stattfinden. Das neue Netz werde im November dieses Jahres fertig gestellt sein, so ein Sprecher von Nokia. Das finnische Unternehmen ist bereits seit dem Jahr 1996 für Yunnan MCC tätig.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...