Nintendo will Wii-Produktion erhöhen

Montag, 30. April 2007 00:00

KYOTO - Nachdem die hohe Nachfrage nach der neuen Spielkonsole Wii des japanischen Konsolenherstellers Nintendo (WKN: 864009<NTO.FSE>) nicht abreißt, will das Unternehmen seine Produktion in den nächsten Monaten deutlich ausweiten, um etwaige Nachfragenpässe zu beheben.

„Wir müssen unser Bestes tun, um diesen ungewöhnlichen Engpass zu beheben“, gab Nintendo-Präsident Satoru Iwata die Marschrichtung vor. Gleichzeitig entschuldigte sich der Manager, das man eine so hohe Nachfrage nicht vorhersehen habe können.

Unmittelbar zuvor meldete Nintendo für das abgeschlossene Fiskaljahr 2007 eine Umsatzverdoppelung auf 966,53 Mrd. Yen bzw. 8,13 Mrd. Dollar, wobei der Nettogewinn um 77 Prozent auf 174,29 Mrd. Yen bzw. 1,47 Mrd. Dollar anzog. Dabei ließ insbesondere die neue Spielkonsole Wii die Konkurrenz in Form von Sonys PS3 und Microsofts Xbox 360 hinter sich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...