Nintendo sichert sich Mehrheit an Monolith

Montag, 30. April 2007 00:00

TOKIO - Der japanische Konsolenhersteller Nintendo (WKN: 864009<NTO.FSE>) hat sich die Mehrheit an dem Spielehersteller Monolith Soft gesichert und 80 Prozent der Anteile von Bandai Namco Holdings mit Wirkung zum 1. Mai 2007 übernommen. Bandai Namco wird nach der Transaktion weiterhin mit 16 Prozent an Monolith beteiligt bleiben. Über finanzielle Details der Vereinbarung wurde zunächst nichts bekannt.

Monolith arbeitet derzeit an dem Spiel „Disaster: Day of Crisis“, welches exklusiv für die Wii-Konsole erscheinen soll. Monolith zeichnete in der Vergangenheit unter anderem für die GameCube-Titel „Baten Kaitos“ und „Baten Kaitos Origins“ sowie für die Xenogears-Serie verantwortlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...