Nintendo schmiedet neue Pläne

Freitag, 15. August 2003 12:19

Nintendo Co. Ltd. (WKN: 864009<NTO.FSE>): Die japanische Zeitung Asahi Shimbun berichtete am Donnerstag über einen neuen Plan, mit dem der Konsolenhersteller Nintendo den Konkurrenten Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>) angreifen will.

Nintendo will seine Spielekonsolen demnächst in China verkaufen, um den schwachen Umsatz mit der GameCube-Konsole zu verbessern. Der chinesische Markt ist in Sachen Videospielen Neuland für Nintendo. In China werden Konsolen wegen Spielpiraterie so gut wie gar nicht verkauft.

In Japan selbst soll ein Punktesystem eingeführt werden. Beim Kauf eines Videospiels erhalten die Käufer eine gewisse Menge Punkte. Die Punkte können gesammelt werden und gegen Angebote von Nintendo eingetauscht werden, z.B. für Demos kommender Spiele. Die Punkte werden in einem Online-Konto geführt, für das man sich registrieren muss. Die Punktekonten sollen Nintendo auch als Datenbank dienen, um die Vorlieben der Kunden zu erkennen. Ferner soll analysiert werden, wie die Kundschaft zusammengesetzt ist.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...