Nintendo profitiert von fallenden Preisen

Dienstag, 6. November 2001 10:21

Nintendo (WKN: 864009<NTO.FSE>): Der japanische Spiele- und Spielkonsolenhersteller Nintendo sagte, dass in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres ein höherer Gewinn erwirtschaftet werden dürfte als zunächst erwartet.

Das Unternehmen führt diese positive Entwicklung auf zwei Faktoren zurück: Zum einen verlief das Geschäft „robust“, zum anderen fielen die Preise für Konsolenbausteine, so dass das Nintendo seine Kosten senken konnte. In der Summe bleibt ein höherer Gewinn als erwartet übrig. Ein gegenüber dem US-Dollar schwacher Yen tut sein Übriges, um auch in Zeiten schwacher Konjunktur die Nachfrage nach den Spielen aus dem Hause Nintendo aufrecht zu erhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...