Nintendo lässt Nutzer Spiele entwickeln

Mittwoch, 27. Juni 2007 00:00

TOKIO - Der japanische Konsolenhersteller Nintendo Ltd. (WKN: 864009) plant, künftig Videospiele zu verkaufen, die von den Nutzern selbst mitentwickelt wurden. Das teilte das Unternehmen am heutigen Mittwoch mit.

Die Spiele sollen über den WiiShop-Kanal vertrieben werden und sind folglich zunächst nur für diese Konsole verfügbar. Nintendo stellt der Fangemeinde kleine Tools zu Verfügung, mit denen jedermann seiner Grundidee zu einem Spiel Ausdruck verleihen können soll. So könnten nicht nur die ganz eigenen Eindrücke der Nutzer Einfluss in die Spiele finden, sondern auch die Kasse könnte klingeln. Denn Nintendo greift auf einen riesigen Pool an Kreativität zurück, ohne horrende Entwicklergehälter zahlen zu müssen. Zudem ist die Identifikation mit dem Spiel ungleich höher, wenn die eigenen Ideen darin verwirklicht werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...