Nikon hebt Gewinnprognosen an

Donnerstag, 30. September 2004 09:38

Der japanische Elektronik- und Kameraspezialist Nikon (WKN: 853326<NKN.FSE>) hebt seine Gewinnschätzungen für das laufende Fiskaljahr 2005, welches im März endet, an. Demnach rechnet Nikon nunmehr mit einem Nettogewinn von 28,6 Mrd. Yen bzw. 257 Mio. US-Dollar, nachdem das Unternehmen im Vorfeld lediglich einen Gewinn von 19 Mrd. Yen in Aussicht gestellt hatte.

Im Bezug auf die patentrechtliche Auseinandersetzungen mit dem niederländischen Chiphersteller ASML Holdings und der deutschen Carl Zeiss, rechnet Nikon mit zusätzlichen Zahlungen in Höhe von 145 Mio. Dollar. Demnach werden ASML und Carl Zeiss für das Jahr 2004 zunächst 100 Mio. US-Dollar an Schadensersatzzahlungen leisten und weitere 45 Mio. Dollar in 2005 bzw. 2006 und 2007.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...