Nikon hebt Gewinnprognose an

Freitag, 12. November 2004 09:25

Nikon (WKN: 853326<NKN.FSE>): Der japanische Elektronik- und Kameraspezialist Nikon hat heute seine Gewinnerwartungen für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres deutlich angehoben. Grund für diese Maßnahme ist eine gestiegene Nachfrage nach Herstellungsmaschinen für die Speicherchipbranche.

Ursprünglich hatte das Unternehmen für die sechs Monate von April bis September mit einem Gewinn von etwa drei Milliarden Yen gerechnet. Die neue Schätzung geht nun von einem Nettoergebnis aus, das mit etwa 7.8 Mrd. Yen mehr als doppelt so hoch sein soll. Zum Vergleich: im ersten Halbjahr 2003 hatte das Unternehmen 2.05 Mrd. Yen an Nettogewinn erzielt. In einem Statement gab Nikon an, dass die vor allem in Japan und weiteren Teilen Asiens gestiegene Nachfrage nach Ausrüstungsgütern für die Chipproduktion zu der verbesserten Situation bei geführt habe.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...