Nextel: Stellenkürzungen nach Zahlen

Mittwoch, 2. Mai 2001 08:15

Nextel International Inc. (Nasdaq: NXTL<NXTL.NAS>, WKN: 603037<NXZA.BER>): Nextel Communications, einer der größten unabhängigen amerikanischen Mobilfunkanbieter, verkündete am Dienstag die aktuellen Geschäftszahlen. Der Verlust im ersten Quartal konnte in einem engeren Rahmen gehalten werden als von dem Unternehmen ursprünglich angenommen wurde. Grund für die positive Entwicklung liegen bei den über dem Plan liegenden Zahlen für registrierte Nutzer. Trotz der positiveren Gestaltung der Geschäftszahlen wird das Unternehmen die Belegschaft um 850 Stellen kürzen. Derzeit sind 17.000 Arbeitskräfte bei Nextel unter Vertrag. Ziel der Maßnahme ist eine umfangreiche Kostenreduktion.

Obwohl das Wachstum im Bereich der registrierten Nutzer höher lag, als die ursprünglich antizipierten Zahlen es vorsahen, so musste das Unternehmen im Bereich der Neukundenakquisition und des Netzaufbaus höhere Kosten veranschlagen als es die Pläne des Unternehmens vorsahen. Dies sagte der Geschäftsführer der Finanzabteilung John Brittain in einer Mitteilung an die Presse.

Nextel reiht sich mit seiner Ankündigung der Stellenkürzung in die lange Liste von Technologieunternehmen, die allesamt Restrukturierungsmaßnahmen ankündigten. Darunter sind Unternehmen wie der Netzwerkgigant Cisco Systems Inc. und der Glasfasergigant JDS Uniphase Corp. Nextel hat bereits im letzten Monat eine Gewinnwarnung rausgegeben. Auf Grund der abkühlenden Konjunktur und höheren Kosten konnten die Planzahlen nicht erfüllt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...