Neues HD DVD-Format soll Blu-ray überflügeln

Mittwoch, 12. September 2007 10:30
Toshiba

TOKIO - Immer mehr Filmstudios, Hersteller von DVDs und entsprechenden Abspielgeräten setzen mittlerweile auf das Blu-ray-Format. Nun legen allerdings Verfechter der Alternativlösung HD DVD mit einer Innovation nach.

Mit einer 51 GigaByte fassenden dreilagigen Disc soll HD DVD nun Blu-ray überflügeln. Zwischen Herstellern herrscht schon länger Uneinigkeit über die neue Speicherlösung. Während Toshiba Corp. (WKN: 853676) auf HD DVD setzt und bereits entsprechende Brenner herstellt, bevorzugt Sony Corp. (WKN: 853687) auf Blu-ray. Verunsicherung herrscht dabei besonders auf Verbraucherseite. Bislang zeichnet sich noch keine Einigung unter den Herstellern ab, so dass viele Käufer bei der Anschaffung eines Neugerätes zögern.

Die neue Lösung HD DVD-Lösung bietet nun allerdings einen Platzvorteil von rund einem 1 GigaByte gegenüber der zweilagigen Blu-ray-Variante. Dies gab das DVD-Forum, ein internationaler Zusammenschluss von DVD-, Software- und Hardwareherstellern, bekannt. Allerdings wird die Anwendung einer dreilagigen Disc als schwierig erachtet, da schon das Lesen einer zweilagigen DVD mit Problemen auf Grund der geringen Lichtreflexion verbunden ist.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...