Neuer Technologiepark in Indien?

Freitag, 15. September 2006 00:00

Sabeer Bhatia, Mitgründer des Hotmail e-Mail Services, plant den Bau eines High Technology Centers in Indien. Vorbild solle das amerikanische Silicon Valley sein.

Das Projekt werde nach Angaben von Bhatia aus einer Kombination von eigenen finanziellen Mitteln sowie durch Zuschüsse von Immobiliengesellschaften mit Sitz in Indien sowie ausländischen Immobilienunternehmen finanziert. Der Name des Projektes sei laut Bhatia „Nano City“. Geplanter Standort von Nano City sei der Norden Indiens. Der Fokus des neuen Technologie-Centers liege auf Computer Software, Nanotechnologie und Forschung in den Bereichen Energie und Arznei. Profitieren von dieser Entwicklung könnten Unternehmen wie beispielsweise. In Indien haben sich bereits Unternehmen wie Infosys Technologies (WKN: 919668<IOY.FSE>) und Cognizant Technology (Nasdaq: CTSH<CTSH.NAS>, WKN: 915272<COZ.FSE>) auf die Entwicklung von Computer Software spezialisiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...