Neue SIM-Karten für Kunden von Bejing Mobile

Montag, 4. Dezember 2006 00:00

BEIJING - Bejing Mobile, eine regionale Einheit von Chinas führendem Mobilfunkanbieter China Mobile (NYSE: CHL, WKN: 909622<CTM.FSE>), plant, seinen Kunden SIM-Karten mit einer höheren Speicherkapazität als bei herkömmlich eingesetzten Karten anzubieten. Dieses Angebot gilt für alle Mobiltelefonierer, die sogenannte VIP-User der Mobilfunkmarke GoTone sind, sowie alle langjährigen GoTone-Kunden, die schon vor 2001 Mobilfunkverträge abgeschlossen haben.

Kunden, die in eine der zwei Kategorien fallen, können Ihre SIM-Karte bis zum 31. März 2007 eintauschen. Dafür erhalten sie kostenlos eine neue Karte mit erhöhter Kapazität und zusätzlichen Features. So können auf der Karte 750 Telefonnummern und immerhin 45 Textmitteilungen gespeichert werden. Mit der Karte werden zudem das Betreiberlogo und das jeweilige Netz, in dem Kunden telefonieren, angezeigt. Denn auch das soll die SIM-Karte leisten: Durch eine spezielle Roaming-Funktion sollen vor allem Kunden, die sowohl innerhalb Chinas als auch international häufig reisen, stets den günstigsten Roaming-Partner finden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...