Neue EU-Kommission lässt nicht von Google ab

Kartellverfahren

Mittwoch, 12. November 2014 17:58
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Kurz nach Amtsantritt äußerte sich die neue Wettbewerbshüterin der EU bereits zum Wettbewerbsverfahren um Google. Margrethe Vestager räumt den Verfahren eine große Relevanz ein.

In einem ersten Kommentar zum Wettbewerbsverfahren der EU-Kommission gegen den US-amerikanischen Suchmaschinenkonzern Google äußerte sich die Kommissarin für Wettbewerb dahingehend, dass sie sich gründlich in das Verfahren einarbeiten werde. Die vor vier Jahren erhobenen Vorwürfe sowie Google Gegendarstellungen seien vielfältig und komplex. Mit der Ankündigung signalisiert Vestager, dass sie das Thema Google wie der auf die Agenda setzen wird, nachdem drei Versuche ihres Vorgängers, eine Einigung mit dem Internet-Platzhirsch zu erzielen, scheiterten.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...