Neue Ermittlungen gegen Ex-Mannesmann-Chef Esser

Mittwoch, 15. August 2001 10:50

Vodafone Group PLC (WKN: 875999<VOD.FSE>): Wie das Magazin Stern vorab aus seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen eine Sonderkommission gebildet, um die Anschuldigungen gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Mannesmann-Konzerns, Klaus Esser, und an einige weitere Top-Manager des Unternehmens aufzuklären.

Nach einem internen LKA-Papier solle ermittelt werden, ob Esser und sein damaliger Vorstand die Übernahme des Mannesmann-Konzerns durch den britischen Mobilfunk-Konkurrenten Vodafone "zur eigenen rechtswidrigen Bereicherung genutzt" und deshalb im Frühjahr 2000 überraschend den monatelangen Widerstand gegen die Übernahme aufgegeben haben. Esser hatte nach der Fusion mit Vodafone eine Rekordabfindung von 60 Millionen Mark erhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...