Neue Aufträge aus Asien

Dienstag, 15. Juni 2004 10:28

Lucent Technologies (WKN: 899868<LUC.FSE>): Der amerikanische Telekommunikationsausrüster Lucent Technologies gab heute die Abschlüsse verschiedener Verträge mit Telekommunikationsunternehmen in China, Südkorea, Vietnam und Indien bekannt.

So habe Lucent mehrere PHS (Personal Handyphone System) Verträge im Zuge einer im Januar 2004 geschlossenen Vereinbarung abgeschlossen. Die Aufträge mit einem Gesamtwert von 350 Mio. US-Dollar wurden von fünf Tochtergesellschaften - Fujian, Jiangxi, Jiangsu, Sichuan und Gansu - der China Telecom erteilt. So soll Lucent 5E-XC High Capacity Switche seiner VoIP (Internettelephonie) Lösung liefern und somit die weitere Entwicklung der PHS Services sichern.

Darüber hinaus gab Lucent den Vertragsabschluss über die Lieferung seiner Anymedia(R) Line Access Gateway (LAG) Systeme, einem Teil von Lucents VoIP Portfolio, an das südkoreanische Telekommunikationsunternehmen KT bekannt.

Gemäss des Vertrages wird Lucent 350.000 Leitungen von Anymedia im südlichen Teil von Seoul, der Gangwon Provinz, der Chungcheong Provinz und der Kyungsang Provinz sowie Daegu City bereitstellen. Lucent ist seit 2002 vertraglicher Lieferant von KT und hat seitdem rund 1,48 Millionen Leitungen seines Anymedia Access Gateway Systems für das Telekommunikationsunternehmen aufgestellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...