Neue Anleihe belastet NTT DoCoMo

Dienstag, 19. Dezember 2000 11:41

NTT DoCoMo Inc. (Tokio, TSE: 9437, WKN: 916541) Die Aktien von Japans größten Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo notieren derzeit so tief, wie seit über einem Jahr nicht mehr. Den letzten Rutsch mussten die Papiere am Dienstag hinnehmen, nachdem bekannt wurde, dass das Unternehmen neue Aktien ausgeben könnte, um einen Anteil an AT&T Wireless Group zu erstehen.

DoCoMo hatte zu Beginn dieses Monats bekannt gegeben, einen 16-prozentigen Anteil an AT&T zu kaufen, um einen Partner vorweisen zu können, mit dem das eigene Geschäft in den USA promotet werden kann. Seit der Bekanntgabe hat der DoCoMo-Aktienkurs 12 Prozent an Wert eingebüßt. Mittlerweile nehmen die Spekulationen zu, dass DoCoMo neue Aktien ausgeben wird, um so an neues Kapital zu gelangen. Das wird von Anlegern jedoch mit Misstrauen beobachtet, da vermutet wird, dass es auf dem derzeit durch viele Übernahmen und Unternehmensbeteiligungen belasteten Kapitalmarkt schwierig sei, neue Aktien zu platzieren, um mit ihnen einen Unternehmensanteil zu finanzieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...