Neuausrichtung bei Premiere - Verkauf von Randaktivitäten

Freitag, 12. Dezember 2008 12:36
PremiereLogo.gif

MÜNCHEN - Neue Strategie beim Pay-TV-Sender Premiere AG (WKN: PREM11): Künftig will sich Premiere ausschließlich auf das Pay-TV-Geschäft konzentrieren. Daher verkauft das Unternehmen die Mehrheit am Versandhändler Home of Hardware für einen symbolische Preis von einem Euro.

Was mit anderen Beteiligungen, wie dem Sender Giga, geschehen wird, sei unterdessen noch offen. Premiere hat die 65-prozentige Beteiligung an Home-of-Hardware an die Cancom IT Systeme AG verkauft. Damit wird Home of Hardware ab Dezember 2008 nicht mehr in den Abschlüssen von Premiere konsolidiert. Premiere erwartet jedoch keine materiellen Auswirkungen durch den Verkauf. Im Frühjahr 2007 hatte sich Premiere mit 65 Prozent an Home of Hardware für einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag beteiligt. Ziel war es, Synergien beim Verkauf von Fernsehgeräten und Receivern zu nutzen.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...