Netzbetreiber QSC vernetzt den ADAC

Montag, 6. April 2009 14:39
QSC

KÖLN - Der deutsche Netzbetreiber QSC AG (WKN: A0WMPN) gab am heutigen Montag bekannt, in den vergangenen drei Monaten über 180 nationale Standorte sowie die Münchener Zentrale des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC) über ein modernes Virtual Private Network (VPN) vernetzt zu haben. Insgesamt wurde der Vertrag zwischen QSC und dem ADAC über drei Jahre geschlossen.

In diesem Zusammenhang vernetzt QSC Breitbandanschlüsse mit Bandbreiten von zwei bis 155 Mbit/s inklusive Backupsysteme über getrennte Datenknoten, um höchstmögliche Ausfallsicherheit zu gewährleisten. So wurde die Zentrale in München mit einer redundanten 155 Mbit/s STM-1 Lösung ausgestattet. Der Regionalclub Nordrhein mit Sitz in Köln, größter Regionalclub in Deutschland, erhielt einen direkten 100 Mbit/s Ethernet-Link. Weitere Standorte, wie die fünf bundesweiten Pannenhilfe-Zentralen, wurden mit 6 Mbit/s-SDSL Leitungen und Backupsystemen angebunden.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...