Network Appliance mit höherem Gewinn

Mittwoch, 14. August 2002 08:52
NetApp

Der Speicherspezialist und EMC-Konkurrent Network Appliance (Nasdaq: NTAP, WKN: 898173) erwirtschaftete im vergangenen ersten Fiskalquartal 2003 einen operativen Gewinn von 18 Mio. Dollar oder fünf Cent je Aktie und blieb damit einen Cent über den Erwartungen der Analysten. Nach einem Umsatz von 200,4 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum, zogen die Umsatzerlöse im vergangenen Quartal wieder auf 207 Mio. Dollar an. Wie NetApp-Chef Dan Warmenhoven erläuterte, entwickelte sich vor allem das Nordamerikageschäft überraschend erfreulich. Während sich das Europageschäft weiterhin schwach präsentierte, wuchs das Geschäft in Nordamerikageschäft um 20 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Für das laufende Quartal rechnet Warmenhoven mit einem weiteren Umsatzzuwachs von zwei bis fünf Prozent gegenüber dem Vorquartal, sowie mit einem Gewinn von fünf Cent je Aktie. Gleichzeitig benennt das Unternehmen mit Steve Gomo einen neuen Finanzchef. Der zuvor bei Gemplus und Silicon Graphics tätige Gomo wird den bisherigen Finanzchef Jeff Allen ersetzen, welcher seinerseits künftig für das operative Geschäft zuständig sein wird.

Meldung gespeichert unter: Speicher

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...