NetApp verzeichnet Gewinnsprung - Aktien schwächer

Donnerstag, 19. August 2010 09:22
NetApp.gif

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Speicherspezialist NetApp (Nasdaq: NTAP, WKN: A0NHKR) hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2011 zwar deutlich mehr verdient als im Vorjahr, dennoch geben NetApp-Aktien nachbörslich um knapp fünf Prozent nach, nachdem das Unternehmen insbesondere Schwächen im Europa-Geschäft ausmacht.

Für das vergangene Juliquartal meldet der Speicherhersteller einen Umsatzsprung um 36 Prozent auf 1,14 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn zog dabei auf 141,8 Mio. Dollar oder 39 US-Cent je Aktie an, nach einem Profit von 51,7 Mio. Dollar oder 15 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente NetApp im jüngsten Quartal 49 US-Cent je Aktie und übertraf damit die Markterwartungen der Analysten, die im Vorfeld mit Einnahmen von 1,13 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Speicher

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...