Net AG legt bei EBITDA 94 Prozent zu

Freitag, 12. Mai 2006 00:00

KOBLENZ - Bei vielen gilt der IT-Dienstleister Net AG (WKN: 786740<NET.FSE>) allein schon wegen der günstigen Bewertung als Geheimtipp. Offenbar zurecht, denn heute legte das Unternehmen die Zahlen für das erste Halbjahr 2005/2006 vor und steigerte das EBITDA um 94 Prozent.

Der Konzernumsatz konnte in den ersten sechs Monaten um 8,4 Prozent auf 19,44 Mio. Euro gesteigert werden. Besonders im zweiten Quartal zog das Wachstum an. Hier lag der Anstieg bei 28,8 Prozent, was 10,269 Mio. Euro entspricht. Der Gewinn auf EBITDA-Basis legte auf 3,380 Mio. Euro zu, allerdings sind hier Einmaleffekte in Höhe von 1,572 Mio. Euro aus dem Verkauf von Anteilen an der ehemaligen Tochtergesellschaft net mobile AG enthalten. Für das gesamte Halbjahr wies das Unternehmen einen Überschuss von 7,891 Mio. Euro aus. Allerdings stammen 6,87 Mio. Euro noch aus dem ersten Quartal, als die Anteile an der net mobile AG neu bewertet wurden. Somit ergäbe sich ein bereinigtes Ergebnis von rund 1,02 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum lag der Überschuss nur knapp über einer Mio. Euro. Die net AG konnte zudem im zweiten Quartal das restliche Darlehen der Finanzinvestoren in Höhe von 2,4 Mio. Euro vollständig tilgen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...